Häufigkeit des vorzeitigen Samenergusses (Ejacuatio praecox/EP)

Häufigkeit des vorzeitigen Samenergusses (Ejacuatio praecox/EP)

Aufgrund der unterschiedlichen Definitionen der EP finden sich in der Literatur ganz unterschiedliche Zahlen zur Häufigkeit des vorzeitigen Samenergusses.

Studie zur Häufigkeit

Medium

Bei einer weltweit durchgeführten, repräsentativen, webbasierten Studie mit 12.133 Teilnehmern gaben 23% der Befragten an, keine oder nur geringe Kontrolle über ihre Ejakulation zu haben und dass sie oder ihr/e Partner/ in darunter leiden

Vorzeitiger Samenerguss ist oftmals viel Häufiger als erektile Dysfunktion

Medium

Damit übertrifft die EP deutlich die viel häufiger thematisierte erektile Dysfunktion, die erst in der höheren Altersgruppe derart häufig vorliegt.

In Österreich

• leiden ca. 135 000 Männer stark unter dem Problem • 30 000 leiden unter der Extremform „ante portas“ (bevor sie in die Scheide einer Frau eindringen)

Quellenangabe:

Porst H et al., Eur Urol 2007; 51: 816-24
Porst H et al., The Premature Ejaculation Prevalence and Attitudes (PEPA) Survey, Comorbidities and Professional Help Seeking, European Urology 2007