Verhütung: Barrieremethoden

Verhütung: Barrieremethoden

Die Barrieremethode hat ihren Namen von der Barriere die sie bildet, damit Spermien nicht zu einer befruchtungsfähigen Eizelle gelangen können. Ein Vorteil der Barrieremethoden ist, dass sie nur bei Bedarf angewendet werden müssen (z.B. bei seltenem sexuellen Kontakt oder wenn die Einnahme der Pille vergessen wurde). Alle Barrieremethoden erfordern…

Read More

Bakterielle Vaginose - Entzündungen der Scheide

Bakterielle Vaginose - Entzündungen der Scheide

Der Inhalt von SexMedPedia ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dienen keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete Ärztinnen und Ärzte. Der Inhalt von SexMedPedia darf nicht dazu verwendet werden, eigenständig Diagnosen zu stellen und Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Durch weiterlesen akzeptieren…

Read More

Notfallverhütung

Notfallverhütung

Der Inhalt von SexMedPedia ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dienen keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete Ärztinnen und Ärzte. Der Inhalt von SexMedPedia darf nicht dazu verwendet werden, eigenständig Diagnosen zu stellen und Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Durch weiterlesen akzeptieren…

Read More

Natürliche Verhütungsmethoden

Natürliche Verhütungsmethoden Diese Art der Verhütung ist konkurrenzlos billig. Sie brauchen dafür nur ein Fieberthermometer, Vordrucke für Temperaturkurven und die Bereitschaft, den eigenen Körper genau zu beobachten. Und Sie sollten sich gut kennen, mit ihrem Körper vertraut sein und keine Berührungsängste haben. Voraussetzung ist, dass beide PartnerInnen sich darauf einstellen…

Read More

Pearl-Index

Pearl-Index Dieser Index gibt an, wie zuverlässig eine bestimmte Verhütungsmethode ist. Der Pearl-Index wurde vom amerikanischen Biologen Raymond Pearl entwickelt und sagt aus, wie viele Schwangerschaften eintreten, wenn 100 sexuell aktive Frauen ein Jahr lang eine bestimmte Verhütungsmethode nutzen. Richtwert Je niedriger der Wert des Pearl-Indexes ist, desto sicherer ist…

Read More

Weiblicher Zyklus

Weiblicher Zyklus Der weibliche Zyklus dauert im Durchschnitt 28 Tage. Normal ist ein Zyklus zwischen 25 und 35 Tagen, jeder kürzere oder längere Zyklus liegt außerhalb der Norm und ist daher abzuklären. Pünktlich und immer im gleichen zeitlichen Rhythmus wachsen in den Eierstöcken Eizellen heran, wird die Gebärmutterschleimhaut unter dem…

Read More

Verhütungscomputer

Verhütungscomputer Elektronische Verhütungsmethoden werden immer beliebter. Sie sind unkompliziert, zuverlässig und ohne Nebenwirkungen. Die verschiedenen Computersysteme auf dem Markt können als Hilfsgeräte zur Wahrnehmung der fruchtbaren Tage benutzt werden. Sie sind aber keine Methoden zur Empfängnisverhütung, sondern lediglich Hilfsmittel für die „natürliche Familienplanung“ und können daher auch im umgekehrten Fall,…

Read More

Verhütung: Mechanische Verhütungsmethode (Spirale)

Verhütung: Mechanische Verhütungsmethode (Spirale) Das Intrauterinpessar - IUP (intrauterin = in der Gebärmutter) wird von der Ärztin oder dem Arzt in die Gebärmutterhöhle eingelegt. Dies geschieht am Besten während einer Periodenblutung, wenn der Gebärmutterhals leicht geweitet ist. Der richtige Sitz des Pessars muß regelmäßig mit Ultraschall kontrolliert werden. IUPs können im…

Read More