Das Arzt-Patientinnen-Gespräch

Das Arzt-Patientinnen-Gespräch

Immer mehr GynäkologInnen verstehen sich heute als ÄrztInnen für Frauen in einem viel umfassenderen Sinn, als dies in früheren Jahren der Fall war. Die psychosomatische Grundversorgung gehört seit längerem als obligater Bestandteil zur fachärztlichen Weiterbildung, und viele GynäkologInnen verfügen über beachtliche psychotherapeutische Kompetenzen, die freilich oft nur schwer in den…

Read More

Therapie weiblicher Sexualstörungen

Der Inhalt von SexMedPedia ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Website dienen keinesfalls als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete Ärztinnen und Ärzte. Der Inhalt von SexMedPedia darf nicht dazu verwendet werden, eigenständig Diagnosen zu stellen und Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Durch weiterlesen akzeptieren…

Read More

Symptome weiblicher Sexualstörungen

Symptome weiblicher Sexualstörungen In der Praxis ist es sinnvoll, Störungen der sexuellen Motivation (Lust, Interesse an der Sexualität) von den Störungen der sexuellen Funktion im engeren Sinn (Erregung, Orgasmus, Schmerzen) zu unterscheiden. Die Luststörungen umfassen ein breites Spektrum, das von einem mild ausgeprägten Desinteresse bis hin zu einer massiven Aversion…

Read More

Sexuelle Funktionsstörungen und Lebensqualität

Sexuelle Funktionsstörungen und Lebensqualität Die Beziehung von sexueller Gesundheit und sexuellen Störungen zur Lebensqualität ist zwar schon seit längerem thematisiert, aber erst in den letzten Jahren breiter aufgegriffen worden. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass ein enger Zusammenhang zwischen sexueller Gesundheit und der allgemeinen Lebenszufriedenheit besteht (Fugl-Meyer et al., 1997; McCabe,…

Read More